Getestet: Fußmasken von Summer Foot

Es ist Sommer. Zeit also für mich, lästige Hornhaut loszuwerden. Da kamen die Fußmasken von Summer Foot zum Glück ja gerade recht, puh!

20180704_105532_0001

Sie versprechen samtweiche Füße und das in einer relativ kurzen Zeit. Ob sie das Versprechen halten konnten, erfahrt ihr in meinem Test! 🙂

Ich habe mir die Fußmasken bei Amazon bestellt, der Versand erfolgte zügig. Innerhalb des nächsten Tages trudelten sie auch schon bei mir ein.

Eine Packung kostete 19,99 Euro und reicht für eine Anwendung.

Nachdem die Masken eintrudelten ging es auch gleich ans Ausprobieren. Mehr seht ihr in meinem Video. 🙂

https://youtu.be/KkokTfqp5ps

Nun hieß es erst einmal abwarten, denn die ersten Tage tat sich nichts. Nach ca. 5/6 Tagen fing es dann so richtig an: Meine Haut pellte sich! Und nicht nur die Hornhaut, nein! Jegliche Haut, die mit der Emulsion in Berührung kam, verabschiedete sich. Im ersten Moment empfand ich das schon als sehr eklig, letzten Endes aber als logischen Schritt: Die Haut erneuerte sich eben. Dieser Erneuerungsprozess zog sich bei mir dann nochmal um eine weitere Woche hin, bis dann endlich die Pellerei aufhörte.

Das Ergebnis lautet aber: Meine Hornhaut wurde vollständig entfernt.

Mir hat das Testen der Fußmasken Spaß bereitet, auch wenn ich wahrscheinlich aufgrund des Aufwandes und des Pellens eher dazu neigen würde, demnächst wieder zur Fußpflege zu gehen. Letzten Endes kann ich aber sagen: Die Masken halten, was sie versprechen: Sie entfernen die Hornhaut.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Eure Melanie

Advertisements

Mein Nudel-Erlebnis: Ein Kjero-Produkttest.

Ich hatte ja schon berichtet, dass ich das Glück hatte, Barilla Nudelpakete über Kjero zu testen!

Nun möchte ich über diezwei Pakete berichten, die ich in den letzten Tagen getestet habe.

Es handelt sich um Maccheroni mit Tomate und Ricotta.

und Penne Arrabbiata

Beides Nudelgerichte, die man auch in der Pfanne zubereiten kann.

Gesagt, getan.

Nudeln in eine Pfanne geben, soviel Wasser dazu geben, dass die Nudeln damit bedeckt sind und bei mittlerer Hitze solange köcheln lassen, bis die Nudeln das Wasser größtenteils in sich aufgesogen haben.

Dann die Soße dazugeben und nochmal ein paar Minuten vor sich hinköcheln lassen. Schon ist das Gericht oder in diesem Fall die Gerichte fertig.

Maccheroni Tomate und Ricotta

Die Maccheroni waren okay und wenn es schnell gehen muss, ist diese Kombo wirklich keine schlechte Idee, allerdings waren die Nudeln plus die Soße doch recht fade.

Penne Arrabbiata

Das gleiche gilt für die Penne Arrabbiata. Scharf, keine Frage, jedoch geschmacklich auch recht lasch. Da lobe ich mir meine Nudeln mit meinem roten oder grünen Pesto! 😀

In den nächsten Tagen sind dann noch die anderen Packungen dran. Mal sehen, wie mir die munden.

Kennt ihr die Barilla Nudelsets? Wenn ja, wie schmecken sie euch?

Habt einen schönen Tag! 🙂



Merken

Ich darf Barilla testen.

Hallo ihr Guten!

Ich hoffe, euch geht es allen gut und ihr seid angenehm in die Woche gestartet! 🙂

Dank Shopgirl und ihrem tollen Blog (unbedingt vorbeischauen) bin ich auf einen Barilla-Produkttest auf kjero.com aufmerksam geworden und hatte mich spontan darauf beworben.

Ich liebe ja Nudeln über alles! Wenn es nach mir gehen könnte, dann gäbe es jeden Tag nur Nudeln…., aber dann würde meine Waage noch mehr mit mir schimpfen, als sie es ohnehin schon tut, deshalb gönne ich mir die italienische Pracht nur einmal die Woche.

Trotzdem konnte ich einfach nicht widerstehen (hey, es sind Nudeln) und hatte sogar Glück! 🙂

Die Nudelparade!

Da liegen sie , die Schätzchen!

Ich bin eine von insgesamt 2200 Tester/innen, die nun Nudeln mampfen dürfen! 😀

Ich bekam 4 Packungen in den Sorten:

  • Maccheroni mit Tomate und Basilikum
  • Spaghetti mit Tomate und Basilikum
  • Penne Arrabbiata
  • Spaghetti Bolognese

Eine Packung musste natürlich schon dran glauben! 😉

Wie mir die gemundet hat, erfahrt in dieser Woche!

Habt einen schönen Tag!

Mein Fazit zur Landliebe Buttermilch.

Ich hatte ja das Glück und durfte etwas vom Landliebe Buttermilch-Sortiment testen. Naja, nicht nur ich allein, sondern auch andere Menschen! 🙂

Ganz tolle Menschen, die ebenfalls wie ich zu der Konsumgöttinnen-Community gehören!

Ich bekam die Sorten

Zitrone

Aprikose

Kirsche

Erdbeere

und Natur zugeschickt.

Landliebe wirbt mit dem Satz ohne Gentechnik auf den Flaschen.

Die 335 ml-Flasche ist schnell getrunken, dabei ist die Menge gerade richtig. Nicht zuviel, so dass einem womöglich von der guten Liebe schlecht werden könnte! 🙂

Mir haben die Geschmacksrichtungen „Natur“, Erdbeere und Zitrone am besten gefallen,  Aprikose würde ich selbst nicht kaufen, da mir der Geschmack nicht so zusagt.

In meinem Bekannten- und Familienkreis waren auch alle zufrieden, da kam allerdings die Zitrone und die Aprikose nicht so gut an.

Mein Fazit

Erfrischend für zwischendurch. Ich würde mir eine Erdbeer- oder Zitronebuttermilch sicher hin und wieder holen.

Mögt ihr Buttermilch? Wenn ja, welche Geschmacksrichtungen bevorzugt ihr?

Habt ein frohes Osterfest!

Eure Mel

 

 

 

 

Meine erste Teewicht-Bestellung!

Huhu ihr Lieben,

die Tage werden kürzer, es wird kälter und der Wasserkocher kocht heftiger! 🙂

Da ich die Nase voll hatte ,von den Allerweltstees, die man sich Tag ein Tag aus zu Gemüte führt, wollte ich mal etwas neues ausprobieren und entschied mich für süße Tees von Teewicht.

teewicht

Die Teesorten habe ich Anfang Oktober bestellt und kamen 2 Tage später nach Bezahlung auch schon bei mir an! 🙂

Ganz im Zeichen von Halloween!
Ganz im Zeichen von Halloween!

Farbthema war, wie ihr ja sehen könnt, Orange, eine meiner Lieblingsfarben.

Bestellt habe ich mir

  • Teewicht’s Halloween Teebox (dazu gab es noch einen Gratis-Kandisstick)

und

  • das Teewicht Duett Früchtetee „Don Pistachio“ und „Vanilla Cheesecake“ (beides je 200 g)

 

Don Pistachio & Vanilla Cheesecake
Don Pistachio & Vanilla Cheesecake

Nach einem Monat intensiven schlürfens kann ich sagen: Ich bin sowas von begeistert!

In der Halloween-Box war eine super-leckere Auswahl dabei, die ich mir auf jeden Fall noch mal bestellen werde. Nicht alle, aber einige davon.

teewicht7

Von den losen Tees hat mir der „Knusperknaller“ am besten gefallen, von den Pyramidenbeuteln war es „Marapaya“.

teewicht6

Insgesamt habe ich für die Teebox und die 2 Früchtetees 12,45 Euro plus 2,90 Versandkosten, also insgesamt 15,35 Euro bezahlt, was ich absolut in Ordnung finde.

teewicht5

Hier gibt es auch noch was auf die Augen, nämlich die YouTube-Vorstellung meiner Tees, bitte sehr! 🙂

Meine gekauften Tees reichen bestimmt noch für dieses Jahr, aber 2017 werde ich sicher wieder bei Teewicht vorbeischauen!

Habt einen schönen Tag!

Eure Mel

 

 

 

 

 

 

Der Choco Crossies (und CC) – Produkttest

Hallo ihr Lieben,

da hatte ich doch das Glück und durfte die Choco Crossies und Choclait Chips von Nestlé testen. Ganz viele! So viele, dass Melanie jetzt erstmal ganz lange Zeit keine Lust mehr auf Choco Crossies hat! 😀

So viele Choco-Crossies.
So viele Choco Crossies (und Chips).

Natürlich bin ich ja selbstlos und habe die Crossies und die Chips innerhalb meines Freundes und Kollegenkreises sorgfältig dargeboten. Zur Auswahl standen die Sorten:

White

Feinherb

Classic

chococrossies-White
Choco Crossies -White

Dem breiten Publikum hat dabei die Sorte feinherb am besten geschmeckt (mir übrigens auch). Sie schmeckt ähnlich wie das Original, jedoch mit einer etwas dunkleren Note.

Die Kunsperwhite-Chips waren auch wirklich lecker, allerdings bleiben meine Favoriten die feinherbe Variante und die Classic-Version.

choco-crossies-Sortiment

Es tat gut, seit langem mal wieder Choco Crossies und Choclait Chips zu essen. Gerade Choco Crossies werden von mir oftmals im Supermarkt übersehen, weil ich eigentlich eher der Weingummi- und Chips-Typ bin. Da die Crossies halt aber auch „kross“ sind, esse ich sie, wenn sie denn im Hause sind, doch immer gerne.

Es hat mich gefreut, dass ich bei dem Produkttest dabei sein durfte.

Ich wünsche euch einen schönen Tag!

Eure Mel

 

Reklame: Getestet: die Starbucks Chilled Classics.

Achtung, es kommt Werbung in 3,2,1:

Letzte Woche, so kurz vor meinem 3-tägigen Trip ins Wochenende des Regens (es ging nach Heidelberg), erreichte mich 2 Tage vor Abreise ein Paket von den Konsumgöttinnen. Es erwischte mich sozusagen eiskalt…*verträumt am Kopf kratz*

Starbucks-Test

6 kalte Starbucks Chilled Classics durfte ich probieren.

Dabei habe ich 4 Proben, gönnerhaft wie ich nun mal bin, an meine Mutter, meinen Arbeitskollegen und einen Freund abgegeben. Die Reaktionen von allen 3en waren durchweg positiv.

Willkommen, Starbucks2
3x Cappuccino und 3x Hazelnut Macchiato kamen bei mir an.

Capuccino & Hazelnut Macchiato Der Starbucks Cappuccino ist eine Kombi aus dem Starbucks Espresso, Milch und einer kleinen Portion Kakao.

Der Hazelnut Macchiato besteht aus Arabica-Bohnen, Milch und Haselnusssirup.

Mit Strohhalm trinkt es sich besser.
Mit Strohhalm schlürft es sich besser.

Mir persönlich hat der Cappuccino besser geschmeckt, da ich generell Nussgeschmack im Kaffee nicht mag.

Praktisch fand ich die ausziehbaren, am Kaffee fixierten Strohhalme, so kann man den Kaffee perfekt „to go“ genießen.

Es gibt außerdem noch Café Latte ( bestimmt was für mich), Caramel Macchiato (eher weniger), Chocolate Mocha und Frapuccino.

Vielleicht ist ja auch einer für euch dabei! 🙂