Der Vogelwecker

Letzte Woche wurde ich lieberweise von meiner besten Freundin zum Essen eingeladen, genauer gesagt zum Frühstück.

Nach dem Schlemmen im Café Waldkristall in Hüllhorst (das Ambiente und das Essen war wirklich super) ging es auf einen kleinen Verdauungsspaziergang ab insAuf dem Rückweg schoss ich ein Foto vom Vogelwecker. Natürlich seht ihr auf dem Foto nur die Schatten von zwei völlig fertigen Wanderinnen (ich habe auch den Eindruck, als ob die Person links mir einen Vogel zeigt), aber ich möchte euch heute einmal vom sogenannten Vogelwecker berichten. Welcher Vogel singt wann und ab welcher Uhrzeit?

IMG_20180522_122000

Singvögel besitzen ein besonderes Organ, die Syrinx (ähnlich unserem Kehlkopf) welches ihnen ermöglicht, vielfältige klangschöne und laute Töne hervorzubringen.

Mit dem Gesang lockt das Männchen zur Paarungszeit Weibchen an, grenzt sein Revier ab und warnt männliche Artgenossen vor dem Eindringen.

Die Vögel bevorzugen verschiedene Singplätze, sogenannte Singwarten. Beispielsweise wählt die Amsel gerne Baumkronen , das Rotkehlchen singt oft im Gebüsch und der Zaunkönig gewöhnlich irgendwo im Unterholz.

Die angegebenen Zeiten gelten für einen Sonnenaufgang um 4.30 Uhr Mitte Mai.

Die Nachtigall

Die Nachtigall
Bildquelle: Wikipedia

singt die ganze Nacht

Der Gartenrotschwanz

Gartenrotschwanz
Bildquelle: Deutschlandfunk Kultur

2.55 Uhr

Das Rotkehlchen

Rotkehlchen
Bildquelle: NABU

3.05 Uhr

Die Singdrossel

Die Singdrossel
Bildquelle: Natur-Lexikon

3.15 Uhr

Die Amsel

Die Amsel
Bildquelle: NABU

Bildquelle: 3.20 Uhr

Der Zaunkönig

Zaunkönig
Bildquelle: NABU

3.30 Uhr

Der Kuckuck

Der Kuckuck
Bildquelle: Wikipedia

3.40 Uhr

Die Kohlmeise

Die Kohlmeise
Quelle: Wikipedia

3.50 Uhr

Der Buchfink

Der Buchfink
Bildquelle: NABU

4.00 Uhr

Der Star

Der Star
Bildquelle: Wikipedia

4.30 Uhr

Ist doch sehr interessant, findet ihr nicht?

Macht’s gut.

Eure Melanie



Advertisements

Getestet: Weheartit

Dieser Beitrag erschien auch auf 100 kleine Hummeln

#nosponsoredpost

Teilst du gerne Fotos und stellst deine eigenen Sammlungen zusammen? Dann schau doch mal bei Weheartit vorbei. Auf Weheartit kannst du deine eigenen Artikel hochladen und deine schönsten Fotos und Gedanken mit der Welt teilen.

20180526_121551_0001
Bildquelle: Wikipedia

Ich habe die App einen Monat lang getestet und möchte heute meine Erfahrungen mit dir teilen.

Anfang des Jahres erfuhr ich zum ersten Mal von einem Bekannten von der Social Media-Plattform Weheartit.

„Du, da gibt es diese App, die soll ja gut sein. Hab sie selbst noch nicht getestet, aber hab mir sagen lassen, dass da was los sein soll.“ 

Da ich ja immer gerne neue Produkte und Apps teste, dauerte es bei mir also nicht lange und ich lud mir die App auf mein Smartphone. WHI kann man übrigens auch auf dem Browser nutzen wie Pinterest, was ich schon mal sehr gut fand.

Nach dem Einloggen, welches sehr leicht vonstatten ging, stellte sich bei mir dann erst einmal Ernüchterung ein, denn es waren kaum deutsche Nutzer vertreten. Macht nichts, dachte ich mir und schaute mir erst einmal ein paar Sammlungen anderer User an.

Man kann Weheartit ungefähr wie eine Mischung aus Instagram und Pinterest  beschreiben. Eine gute Mischung. Während bei Instagram der Fokus auf den Austausch und die soziale Interaktion auf die Fotos und darunterliegenden Beiträge liegt, kommt man zu Pinterest, um sich eigene Boards zu erstellen und diese mit Pins zu füllen oder aber, um sich einfach Inspiration zu holen.

WHI vereint sozusagen beide Apps miteinander. Man kann eigene Beiträge erstellen, was ich echt cool finde und diese dann auf seinem Profil teilen oder stellt sich eigene Foto-Sammlungen zusammen. Man kann auch per Url Beiträge von seinem Blog dort teilen, dies funktioniert allerdings nur, wenn auch Bilder im Beitrag vorhanden sind.

Natürlich liegt auch bei Weheartit  das Hauptaugenmerk auf Fashion, Style und gutes Aussehen. Doch es finden sich auch schöne Zitate, Geschichten zum Nachdenken und hier und da mal eine Fanfiction auf der Plattform. Du kannst Beiträge der Nutzer „herzen“ und wirst auch selber von anderen „geherzt“ (wie soll ich das sonst ausdrücken) und kannst eigene Sammlungen erstellen. Zwischendurch bekommst du dann auch mal eine hübsche Trophäe von WHI überreicht, etwa wenn du 5 Sammlungen erstellt oder 40 Herzen gesammelt hast.

Wenn du die App einfach mal testen willst, empfehle ich dir natürlich die kostenlose Variante. Ja, es gibt auch eine Möglichkeit, Geld auszugeben, und zwar in dem du We heartit Gold abonnierst. Dir würde dann ein doppeltes Folgen-Limit (bis zu 10 000 Personen) und eine werbefreie App zustehen. Da die Werbebanner dezent unten auf der App eingeblendet werden, kann ich persönlich aber momentan noch über das Gold-Abo hinweg sehen 😉

Was ich auch sehr gut finde ist, dass du dir, ähnlich wie bei Pinterest, eine Browser-Erweiterung einrichten kannst und dann einfach für dich interessante Bilder auf Weheartit posten kannst. Ich habe die WHI-Erweiterung zum Beispiel auf Chrome installiert und das Pinnen klappt perfekt.

Für alle, die sich nach einer Veränderung, gerade was das Teilen von Fotos und Beiträgen angeht, sehnen,  denen kann ich die Social Media-Plattform Weheartit sehr empfehlen.

Kennst du Weheartit schon und nutzt es vielleicht auch schon aktiv?

Dann würde ich mich freuen, wenn du deine Erfahrungen mit mir teilst. Lass mir doch einfach einen Kommentar da. 😉

Hab einen schönen Tag!

Deine Melanie

Dies war ein spontaner Test von mir, kein Sponsored Post. Der Artikel spiegelt meine eigene Meinung wieder.



Impressum und Datenschutzerklärung

 

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Melanie Sauerwald
Auf der Brede 9
32120 Hiddenhausen

Kontakt:

Telefon: 05223 – 940 20 35
E-Mail: meloftheshell@gmail.com

Verantwortlich
für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Melanie Sauerwald
Auf der Brede 9
32120 Hiddenhausen

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:

https://pixabay.com/de/

http://google.de

http://amazon.de

Alle Bildquellen werden namentlich erwähnt, sofern die Bildrechte nicht dem Blogger persönlich unterliegen.

 

Datenschutzerklärung

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.
Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder zuerkennen.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

 

Server-LogFiles

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:
Browsertyp und Browserversion
verwendetes Betriebssystem
Referrer URL
Hostname des zugreifenden Rechners
Uhrzeit der Serveranfrage
Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Kommentarfunktion auf dieser Website

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und, wenn Sie nicht anonym posten, der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse

Unsere Kommentarfunktion speichert die IPAdressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.
Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Quelle: eRecht 24

Affiliate-Links

Dieser Blog unterstützt Werbung durch sogenannte Affiliate-Links. Mit dem Klicken auf die jeweiligen Werbeblöcke unterstützen Sie den Blogbetreiber bezüglich des Blogbetriebs. Diese Unterstützung können Sie jederzeit unterbinden, indem Sie weiterführende Links, wie etwa zu Amazon und auf dem Blog verlinkte Bannerwerbung nicht beachten und damit nicht interagieren.

Petition gegen Abmahnmissbrauch.

Hallo ihr Lieben!

Wie geht es euch? Der Frühling ist da und das stimmt mich wirklich sehr froh! 🙂

Wütend werde ich dagegen, wenn ich immer wieder von Abmahnungen höre, die viele Online-Verkäufer, zum Beispiel auf Dawanda, betreffen. Damit dem ganzen Einhalt geboten wird,hat Vera, eine ganz tolle Verkäuferin auf Dawanda, eine Petition ins Leben gerufen, um dem Abwahnmissbrauch Einhalt zu gebieten.

Ich finde das ganz toll und mache natürlich mit, da ich & mein Shop keine Post von streitlustigen und geldgeilen Anwälten erhalten wollen.

Ich und alle anderen Online-Verkäufer würden sich sehr freuen, wenn viele Unterzeichner uns unterstützen würden..

Um die Petition zu unterzeichnen, muss man sich direkt beim Deutschen Bundestag registrieren. Die Registrierung geht aber relativ schnell und schmerzfrei.

Wenn ihr auf das Bild klickt, gelangt ihr direkt dorthin.

Vielen Dank fürs Lesen und eure Unterstützung. 🙂

Habt ein schönes Wochenende!

Eure Mel

Mein Hummus-Paket von Garden Gourmet

Achtung, Werbung!

Oh man, wie lange schon habe ich hier nichts mehr gepostet, da wird es aber mal wieder sowas von Zeit!

Heute Morgen kam in aller Herrgottsfrühe (7.30 Uhr) ein Päckchen von DHL bei mir an.

Ich hatte auf Instagram an einem Gewinnspiel von Garden Gourmet teilgenommen und gewonnen!

Mein Hummus-Paket von Garden Gourmet

4 Hummus-Schälchen in den Sorten

  • Classic
  • Pikant
  • Arabian

und Knoblauch Paprika kamen bei mir an. Ich bin schon sehr gespannt, auf den Geschmack, da ich noch nie Hummus probiert habe.

Habt ihr schon einmal Hummus gegessen und könnt mir vielleicht ein paar Rezepte und Kombiniermöglichkeiten empfehlen? Das wäre nämlich sehr cool!

Lasst es euch gut gehen!

Eure Melanie

 

Flauschige Besucher.

Guten Morgen! 🙂

Seit Sonntag Abend heiße ich zwei kleine Besucher willkommen, die es sich gleich bequem bei mir gemacht haben.

Amira das Dromedar wollte gleich schauen, ob ich auch die richtige Literatur im Regal stehen habe, während das für Vincent den Koala überhaupt nicht von Interesse war.

Wenn ihr mögt, dann folgt den Flauschis gerne auf Instagram. Die zwei würden sich sehr darüber freuen und ihre Besitzer natürlich auch. 😉

amira & vincent

Hier wird es übrigens öfters mal den einen oder anderen Beitrag von den Stoffis geben.

Die Beiden erleben zuviel, das kann man der Welt nicht vorenthalten.

Viele Grüße sendet euch eure Mel