Meine Steuererklärung mit Smartsteuer.

Hallo ihr Lieben!

Ja, es ist jedes Jahr wieder das Gleiche. Die Lohnsteuererklärung muss gemacht werden.

Bis vor 2 Jahren habe ich mich immer mit Elster, dem kostenlosen Programm vom Finanzamt durchgemogelt, fand das Ganze aber dann doch recht unübersichtlich und am Ende kam wirklich nicht viel dabei herum.

Seit letztem Jahr gebe ich meine Steuererklärung mit dem Online-Softwareprogramm Smartsteuer ab und möchte euch heute von meinen Erfahrungen berichten.

Ich bekomme kein Geld für diesen Beitrag, es handelt sich nicht um einen Sponsored-Post, ich wollte einfach nur mal denjenigen vielleicht eine Hilfestellung geben, die ihre Steuer noch vor sich haben! 😀

Über das Programm Smartsteuer bin ich durch meine Arbeitskollegin aufmerksam geworden, die das Programm zusammen mit ihrem Mann seit 2016 nutzt und das mit Erfolg.

Also meldete ich mich letztes Jahr ebenfalls dort an und füllte den elektronischen Steuerbescheid aus.

Die Anmeldung ging recht schnell vonstatten. Email-Adresse und Passwort hinterlegen, den Link aktivieren und los geht s.

Smartsteuer ist jedoch wie Elster nicht kostenlos, sondern man bezahlt eine Gebühr von 14,95 Euro.

Hat man wie ich dann noch eine Einnahmen / Überschussrechnung zwecks Kleinunternehmer zu leisten, werden daraus nochmal 14,95, sprich, meine Gebühren für die Steuererklärung beliefen sich im Vorjahr wie auch in diesem Jahr auf jeweils 29,90 Euro.

Dabei bittet Smartsteuer den Kunden nicht sofort zu Kasse, sondern begleitet ihn durch das Steuerprogramm und erst am Ende hat man die Wahl, die Steuererklärung dem Finanzamt elektronisch zu übermitteln (dann werden Kosten fällig) oder sie doch lieber abzubrechen.

Während des Ausfüllens rechnet das Programm automatisch den zu zahlenden Betrag oder die Erstattung aus.

Vergleiche ich die Gebühren mit dem Betrag den ich letztendlich wiederbekommen habe, ist diese Summe für mich sehr annehmbar und die Steuer durch Smartsteuer zu machen lohnt sich für mich wirklich sehr.

Am besten hat mir aber wirklich gefallen, dass das Programm einen durch die Erklärung „leitet“ und auch Hilfestellung gibt.

Die 14,95 Gebühr kann man per Paypal oder aber auch mit Kreditkarte bezahlen. Diese Gebühr ist wiederum absetzbar.

Hat man sich für Smartsteuer entschieden und die Gebühr bezahlt, hat man die Möglichkeit eine weitere Steuererklärung in diesem Jahr kostenlos darüber auszufüllen und zu übermitteln.

Hier einmal ein Erklärvideo zu Smartsteuer.

 

 

Mit dem Programm hat man die Möglichkeit, seine Steuererklärung auch noch von 2013 abzugeben.

Übrigens passte der Beitrag, den das Programm für 2015 ausgerechnet hatte, fast haargenau.

Meinen Steuerbescheid von 2016 habe ich noch nicht zurück, ich warte aber schon gespannt! 😀

Wenn ihr jetzt auch einmal reinschnuppern möchtet, dann geht es hier zur Smartsteuer

Habt ihr eure Steuer schon gemacht oder habt ihr sie noch für euch?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! 🙂

Eure Mel

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s